X
Hersteller

Hersteller

Portfolio links unter Slider
Eisbären
Portfolio rechts unter Slider
Erhalten Sie 10% Rabatt, wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden

Zn Fe Cr(VI)-frei schwarz


Zn Fe Cr(VI)-frei schwarz
Chrom VI freie Artikel, schwarz

Umstellung auf Chrom(VI)-freie Oberflächen gemäß ELV-, ROHS- und WEEE-Richtlinien

 
 
Laut ELV vom 18. September 2000 ist die Verwendung vom 6-wertigem Chrom als Korrosionsschutz bei PKW ab dem 1.7.2007 nicht mehr zulässig.

Neben Chrom(VI)-haltigen Werkstoffen gilt dies gleichzeitig auch für Cadmium, Quecksilber, Blei, PBB und PBDE, welche alle seit dem 1.6.2006 für die Verwendung in elektronischen und elektrischen Geräten verboten sind (WEEE- und ROHS-Richtlinien der EU).

Bei Verbindungselementen spielt dies insofern eine Rolle, als dass Chrom(VI) zum Zwecke des Korrosionsschutzes in der Oberflächenbeschichtung von Verbindungselementen eingesetzt wird. 

Bisherige Chrom(VI)-haltige Oberflächen
Die folgenden Beschichtungen, wie sie üblicherweise zum Korrosionsschutz verwendet werden, sind nicht mehr zulässig und müssen durch alternative Verfahren ersetzt werden:

  • Galvanische Beschichtungen
    • Gelbchromatierung
      (auf Zink oder Zinklegierungsschichten)
    • Schwarzchromatierung
      (auf Zink oder Zinklegierungsschichten)

  • Zinklamellen-Beschichtung
    • Dacromet (bestehend aus Zink und Aluminium in einer Chromoxid-Matrix)

Alternative Chrom(VI)-freie Oberflächen
Mittlerweile stehen hochwirksame Beschichtungen zur Verfügung, die die o.g. in ihrer Korrosionsbeständigkeit z.T. sogar übertreffen:

  • Galvanische Beschichtungen
    • Zink-Nickel + Topcoat-Versiegelung
    • Zink-Eisen + Topcoat-Versiegelung
    • Zink + Dünn- oder Dickschicht-Passivierung
  • Zinklamellen-Beschichtung
    • Geomet
    • Delta-Protekt

0   0 Artikel in ihrem Warenkorb

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast