X
Hersteller

Hersteller

Portfolio links unter Slider
Portfolio mittig unter Slider
Eisbären
Erhalten Sie 10% Rabatt, wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden

Kegelstifte


Ungehärtete Kegelstifte werden hauptsächlich als Verbindungselemente im Maschinenbau eingesetzt. Kegelstifte dieser Art gehören zur DIN 1, die als allererste DIN Norm eingeführt wurde. Die Norm DIN 1 wurde 1918 vergeben und bis 1992 weitergeführt. Danach erhielt DIN 1 durch die europäische Norm EN 22339 eine neue Kennzeichnung. Allerdings wird DIN 1 oft weiterhin als Bezeichnung genutzt.

Kegelstifte, die unter DIN 1 geführt werden, weisen ein bestimmtes Kegelverhältnis (1:50) auf. Kegelstifte gehören aufgrund ihrer konischen Form in die Kategorie Normteil-Art Stifte und lassen sich problemlos in kegelförmige Bohrungen pressen. Dadurch ergibt sich eine kraftschlüssige Befestigung beziehungsweise Verbindung, die im Bedarfsfall wieder gelöst werden kann. Kegelstifte, welche der DIN 1 unterliegen, sind wahlweise in rostfreiem Stahl oder Stahl erhältlich.

Die Normung von Bauteilen und Befestigungselementen hat insgesamt viele Vorteile. Aufgrund der Entwicklung von DIN-Normen ist ein industrieller Standard entstanden, welcher es erlaubt Maße und Prozesse und damit Fertigungsschritte wesentlich zu vereinheitlichen wie auch zu vereinfachen. Dadurch lassen sich Bauteile auch Hersteller-übergreifend in sehr hohen Stückzahlen anfertigen. Die Normung ist zwar nicht bindend, dennoch haben sich DIN-Normen durchgesetzt. Heutzutage sind Normungen nicht nur bei Kegelstiften hilfreich, sie finden sich in fast allen alltäglichen Bereichen und sind in der Industrie unverzichtbar.

0   0 Artikel in ihrem Warenkorb

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast




Ballistol Spray 200 ml

10%
Ballistol Spray 200 ml
Jetzt nur 5,7420
inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Zu diesem Preis noch 20 Stk. verfügbar.
Dieses Angebot endet in:

Jetzt zuschlagen!
 WhatsApp