X
Hersteller

Hersteller

Portfolio links unter Slider
Portfolio mittig unter Slider
Eisbären
Erhalten Sie 10% Rabatt, wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden

DIN 1471 Kegelkerbstift A2


Mit Hilfe von Stiften werden Werkstücke miteinander Verbunden. Stifte sind vergleichbar mit Nägeln, verfügen aber nicht über einen ausgeprägten Kopf und sind auch nicht angespitzt. Kegelkerbstifte verfügen wegen der Einkerbungen im Schaft des Stiftes über eine ganz leichte Kegelform, können aber in normalen Bohrlöchern verwendet werden. Die Stirnflächen sind sowohl am breiteren Kopf als auch am verjüngten Ende leicht gerundet. 

Die Kerben sorgen für einen rüttelfesten Halt auch in sehr glatten Bohrungen. Die Kerbwülste rund um den Kegelkerbstift werden beim Einschlagen in das Bohrloch elastisch in die Kerbfurchen zurückgedrängt. Dadurch bleibt die Bohrlochwandung unbeschädigt, es entsteht eine radiale Verspannung zwischen dem Kegelkerbstift und der Bohrlochwandung. Kegelkerbstifte können mehrfach wiederverwendet werden, ohne dass in Punkto Haltbarkeit der Verbindung Abstriche gemacht werden müssen. Die Arbeitsweise mit Kegelkerbstiften ist sehr einfach und darum auch sehr wirtschaftlich. 

A2 ist der klassische Edelstahl, früher besser bekannt unter der Markenbezeichnung V2A und wird als rostfreier Stahl für alle DIN und ISO Norm Befestigungselemente wie Schrauben, Muttern oder Stiften verwendet. Er zeichnet sich durch seine hohe Beständigkeit gegen Rost aus, sein Widerstandsgrad gegen Säure ist allerdings gering. A2 Edelstahl hat einen mittleren Härtegrad (Klasse 70) und ist gut schweißbar.

0   0 Artikel in ihrem Warenkorb

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast




 WhatsApp