X
Hersteller

Hersteller

Portfolio links unter Slider
Portfolio mittig unter Slider
Eisbären
Erhalten Sie 10% Rabatt, wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden

Innensechsrund Schraube


Innensechsrund Schraube

Innensechsrundschrauben leiten ihren Namen von der Antriebsform ab. Sie haben im Schraubenkopf ein versenktes Mitnahmeprofil, welches der Kontur einer Welle-Nabe-Verbindung mittels Zahnwelle ähnelt. Indes ist das Profil der 'Zähne' gerundet. Schrauben mit Innensechsrund sind gleichermaßen unter der Bezeichnung 'Torx' bekannt. Torx ist eine registrierte Wortmarke. Der Name leitet sich vom englischen Begriff 'torque' ab. Ins Deutsche übersetzt bedeutet dieser Ausdruck Drehmoment. Das Innensechsrund hat im Vergleich zum Innensechskant den Vorteil, dass auf die Schraube und das Schraubwerkzeug geringere Radialkräfte einwirken und somit der Verschleiß niedriger ist. Beim Innensechskant erfolgt die Übertragung des Kraftmoments über die annähernd tangentialen Sechskantflächen.

Im Fall des Innensechsrunds übertragen die radialen Teile der Zahnflanken das Drehmoment direkter und effektiver. Bedingt durch die senkrecht verlaufenden Antriebsflächen ist beim Anziehen der Schrauben keine erhöhte Andrückkraft notwendig und Rückschubkräfte treten in geringerem Maße auf. Akkuschrauber mit hohem Drehmoment können Innensechsrundschrauben schnell anziehen und lösen, das Innenprofil bleibt unbeschädigt. Innensechsrundschrauben eignen sich in besonderem Maß für die Verwendung mit Montagerobotern in der automatischen Fertigung. Nach Ihrer Kopfform lassen sich Innensechsrundschrauben in folgende Gruppen einteilen:

- Zylinderkopfschrauben ISO 14579, ähnlich DIN 912
- flache Zylinderkopfschrauben ISO 14580, ähnlich DIN 7984
- Senkkopfschrauben ISO 14581, ähnlich DIN 965
- Linsenkopfschrauben ISO 14583, ähnlich DIN 7985
- Flachkopfschrauben ISO 7380

0   0 Artikel in ihrem Warenkorb

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast




 WhatsApp