X
Hersteller

Hersteller

Portfolio links unter Slider
Portfolio mittig unter Slider
Eisbären
Erhalten Sie 10% Rabatt, wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden

Unterlegscheiben aus Kupfer


Größter Kupferhersteller ist das Land Chile, welches mehr als Peru, China und die USA zusammen produziert. Es wird aufgrund seiner Leitfähigkeit vor allem im elektrotechnischen Sektor eingesetzt. So finden sich 60% der gesamten Kupferproduktion in diesem Bereich wieder. Außerdem zeichnet sich Kupfer durch gute Wärmeleiteigenschaften aus. Angesichts der toxischen Wirkung auf Bakterien eignet sich der Werkstoff für den Bau von Braukesseln und Trinkwasserleitungen.

Warum wird dieses Metall also als Unterlegteil verwendet? Mit einer Dichte von 8,92 g / cm³ zählt Kupfer zu den Schwermetallen. Dank des speziellen Kristallgefüges besitzt Kupfer eine hohe Duktilität, also eine hohe Verformbarkeit bei gleichzeitig stabiler Festigkeit. Wenn also hohe oder tiefe Temperaturen bei der jeweiligen Verwendung eine Rolle spielen und das Unterlegteil sehr lange Stand halten soll, müssen nichteisenhaltige Metallteile eingesetzt werden.

Unterlegteile aus Kupfer weisen meist eine geringere Härte auf, als die zu montierenden Teile. So können sie sich deren Mikrostruktur anpassen und perfekt abdichten. Durch diese Anpassung gewähren die Unterlegteile zusätzlich einen erhöhten Losdrehschutz von Schraubverbindungen, auch bei Vibrationen oder dynamischen Belastungen. Kupfer zeichnet sich zudem durch seine Korrosionsbeständigkeit aus. Nur wenige Materialien lassen sich hinsichtlich druck-, temperatur- und sicherheitstechnischen Anforderungen mit Kupfer vergleichen.

0   0 Artikel in ihrem Warenkorb

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast




 WhatsApp