X
Hersteller

Hersteller

Portfolio links unter Slider
Portfolio mittig unter Slider
Eisbären
Erhalten Sie 10% Rabatt, wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden

Bits


Bits

Zu Hause, in der Werkstatt oder auf der Baustelle sind Schraubverbindungen jeglicher Art eine grundlegende Methode, um Materialien miteinander zu verbinden. Richtig dimensioniert und angewendet, stellen Schraubverbindungen eine dauerhafte, starke und narrensichere Bauweise dar. Um eine solche gewährleisten zu können, müssen die Schrauben jedoch richtig angezogen werden. Zu stark eingetriebene Schrauben können das Material spalten, zudem kann die Werkzeugaufnahme beschädigt werden, was die spätere Demontage erschwert. Im schlimmsten Fall kann der Schraubenkopf abscheren, was zu Komplikationen führen kann und mitunter ein großes Sicherheitsrisiko darstellt.

Gängige Bits für verschiedene Schraubenkopftypen

Schlitz

Der Schlitz war über lange Zeit die traditionelle Form des Schraubenkopfes (Schlitzschrauben). Er wird heute nur noch selten verwendet, außer bei Senkschrauben aus Messing. Die Spitze des Bits muss genau in den Schlitz passen; ein schlecht sitzender Bit verursacht sofortige Schäden am Schraubenkopf.

Phillips

Phillips Schraubendreherbits verwenden eine sternförmige Aussparung im Kopf. Sie wurden Anfang des 20. Jahrhunderts für die Automobilindustrie in den USA entwickelt und sind so konzipiert, dass sie mit einem bestimmten Drehmoment betrieben werden können, bevor es zu einem Herausrutschen kommt. Dadurch kann die Schraube nicht zu fest angezogen werden.

Pozidriv

Der Pozidriv ist eine Weiterentwicklung des Phillips-Kopfes und wird sehr häufig in Werkstätten, Handel, Industrie und Haushalt eingesetzt. Der Schraubenkopf kann im Vergleich zum Phillips ein höheres Drehmoment aufnehmen, bevor es zu einem Herausrutschen kommt.

Torx

Durch die sternförmige Aussparung wird das Drehmoment beim Torx-Schraubenkopf effizienter übertragen. Das Ergebnis ist, dass ein Herausrutschen des Werkzeugs sehr unwahrscheinlich ist.

Damit stets für jeden Einsatzzweck der passende Bit bereitsteht, empfiehlt es sich, ein ganzes Set dieser Universalwerkzeuge anzuschaffen. Im Onlineshop von Rosentaler Schrauben bieten wir hochwertige Bit-Sets für den professionellen Einsatz und den ambitionierten Heimwerker an.

Bits sorgen für Passgenauigkeit und Flexibilität

Keine Schraube kann effizient eingedreht werden, wenn das entsprechende Werkzeug nicht genau auf den Kopf passt. Die üblichen, im Handel erhältlichen Schraubendreher können diesbezüglich aber nur einen Kompromiss darstellen, da sie sich nicht auf die verschiedenen Arten von Schraubenköpfen einstellen können.

Der Verschleiß beginnt dann, wenn die auf die Schraube ausgeübte Kraft nicht formschlüssig übertragen werden kann. In dieser Situation stellt der Schraubendreher keinen vollständigen Kontakt zum Schraubenkopf her und rutscht daher schnell aus dem Kopf einer Schraube heraus - sofern das Drehmoment, mit dem die Schraube eingedreht wird, eine bestimmte Menge überschreitet.

Dieses Phänomen tritt auch dort auf, wo der Kraftaufwand, mit dem die Schraube in das Material gedreht wird, größer ist als das Drehmoment, mit dem sie sich dreht. Die Folge ist in beiden Fällen eine Beschädigung der Schraube und des Werkzeugs; im schlimmsten Fall wird durch ein zu hohes Drehmoment der Schraubenkopf abgeschert.

Vorteile von Bits gegenüber üblichen Schraubendrehern

Damit es gar nicht erst zu einem der beschriebenen Szenarien kommt, müssen bei Schraubverbindungen unbedingt passende Werkzeuge eingesetzt werden. Genau hier kommen spezielle Bits ins Spiel. Sie verfügen über zahlreiche Vorteile im Vergleich zu den üblichen Schraubendrehern:

  • Große Auswahl verschiedener Werkzeugformen (für jede Schraubenart der passende Bit)

  • Flexibel verwendbar

  • Platzsparender einsetzbar

  • Günstige Herstellung

  • Weniger Platzbedarf im Werkzeugkasten

0   0 Artikel in ihrem Warenkorb

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast