Steinbohrer: Was Sie vor dem Kauf unbedingt wissen sollten

Von | 27. Mai 2019
© Mykhailo Polenok / 123RF

Steinbohrer sind DAS Bohrmaschinenfutter Ihrer Wahl, wenn Naturstein oder Ziegel bearbeitet werden sollen. Obwohl Steinbohrer in der Regel nicht teuer sind und Sie beim Kauf in der Regel recht wenig Risiko eingehen, haben wir Ihnen in diesem Artikel die wichtigsten Informationen vor dem Kauf zusammengestellt.

Das Wichtigste in Kürze27

  • Steinbohrer stellen Bohrmaschinenfutter für das Bearbeiten von Stein wie Naturgestein oder Ziegel dar und können ebenso wie Metallbohrer, Holz- oder Gipsbohrer beliebig in die Bohrmaschine eingesetzt werden. Meist werden sie jedoch zusammen mit einem Schlagbohrer verwendet, der durch das Abwechseln von Schlägen und bohrenden Bewegungen besser in harte Materialien eindringt.
  • In den meisten Haushalten bestehen Wände oder Beläge aus Stein, sodass das Anbringen von Dekorationen und Möbeln mit Hilfe des Steinbohrers in Kombination mit dem Schlagbohrer vorgenommen wird. Während Hohlziegel und Bims, aber auch Porenbeton keine Bearbeitung mit dem Schlagbohrer benötigen, ist dies bei Materialien wie Naturstein, Ziegel oder Granit unbedingt der Fall.
  • Ein Steinbohrer als Bohraufsatz muss nicht nur die Bohrbewegung aushalten können, sondern auch die Energieübertragungen der Maschinenschläge – und das mehrmals in der Minute. Daher muss dieses Werkzeug-Zubehör im Gegensatz zu anderen Bohraufsätzen besonders robust und widerstandsfähig sein, wenn es nicht nach einmaliger Nutzung entsorgt werden soll.

Ratgeber: Fragen, mit denen Sie sich beschäftigen sollten, bevor Sie einen Steinbohrer kaufen

Weil Steinbohrer als Aufsätze nicht wirklich teuer sind, geht man beim Kauf kein großes Risiko ein. Dennoch ist es wichtig, dass Sie sich näher mit den Produkten beschäftigen, um nach dem Kauf bestmöglich mit Ihren Aufgaben starten zu können. Nur so erhält man auch wirklich den richtigen Steinbohrer für seine Zwecke.

Muss der Steinbohrer mit einem Schlagbohrer verwendet werden?

Zu allererst sollten Sie sich darüber klar werden, ob der Steinbohrer mit Schlagbohrer zum Einsatz kommen muss, oder auch mit der Bohrmaschine genutzt werden kann. In der Regel reicht eine Bohrmaschine mit dem Aufsatz bei Porenbeton oder Hohlziegel völlig aus, sodass Sie nichts weiter beachten müssen. Ist das Material jedoch widerstandsfähiger und muss daher ein Schlagbohrer verwendet werden, sollten Sie Steinbohrer wählen, die Nuten am Endstück aufweisen. Diese sorgen für eine bessere Haltbarkeit beim Einspannen in den Schlagbohrer, sodass Ihre Arbeiten zielstrebig erledigt werden können.

Soll der Steinbohrer häufiger zum Einsatz kommen?

Werden Sie den Steinbohrer regelmäßiger verwenden, sollten Sie nicht nur auf eine sehr gute Qualität achten, wie Sie sie in unserem Schrauben Shop erwarten können – sondern unter anderem auch darauf, dass ausreichend Ersatzmaterial vor Ort ist. Denn überhitzt der Steinbohrer bei längeren Bohrungen, bricht er meist schnell ab – wie sorgfältig und vorsichtig man dabei auch vorgegangen ist. Haben SIe keinen Ersatz parat, muss die Aufgabe abgebrochen und deren Vollendung verschoben werden.

Unser Tipp: Damit der Steinbohrer länger haltbar bleibt, sollten Sie ihm vor allem bei längeren Arbeiten zwischendurch Pausen gönnen, in denen das Zubehör vollständig abkühlen darf. So vermeiden Sie das Abbrechen durch eine Überhitzung.

Entscheidung: Welche Arten von Steinbohrern gibt es und welche ist die Richtige für Sie

Grundsätzlich kann man zwischen zwei verschiedenen Typen / Arten von Steinbohrern unterscheiden:

  • Steinbohrer
  • Mehrzweckbohrer

Durch seinen besonderen Aufbau und das eingelötete Hartmetallplättchen als Schneide kann der Steinbohrer seiner Funktionsweise bestens nachgehen, durch die das Steinmaterial seine Bohrungen erhält: Die Hartmetallschneide schlägt bei den Schlagbewegungen des Schlagbohrers kleine Stücke des Steinmaterials an und löst diese, sodass die Drehbewegung zwischendurch mitsamt dem Bohrwendel das Material abtransportieren können.

Durch die Schlagkraft des Schlagbohrers muss ein Steinbohrer Energieübertragungen mehrmals in der Minute aushalten können. Deshalb sind unsere BD Steinbohrer so konzipiert, dass sie der hohen Schlagenergie problemlos standhalten und Sie bestens bei Ihren Projekten unterstützen.

Es gibt auch Steinbohrer zu kaufen, die eine scharfe Schneidkante aufweisen, anstatt der üblichen eingelöteten Hartmetallschneide. Obwohl Schneidkanten weniger gut in Material wie Gestein eindringen, kann der Mehrzweckbohrer mit seiner scharfen Schneidkante dafür sorgen, dass empfindliches Gestein sanfter angebohrt wird. Herkömmliche Steinbohrer können nämlich durch das Abplatzen des Materials unsaubere Bohrlöcher aufweisen, während Mehrzweckbohrer dies vermeiden.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren können Sie Steinbohrer vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir Ihnen zeigen, anhand welcher Faktoren Sie Steinbohrer vergleichen und bewerten können. Dadurch wird es Ihnen leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmter Steinbohrer für Sie eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Schneide
  • Zähigkeit
  • Durchmesser

Schneide

Wie bereits erwähnt, halten wir in unserem Schrauben Shop nicht nur herkömmliche Steinbohrer für Sie bereit, sondern auch Mehrzweckbohrer mit scharfer Schneide. Diese kommen für Sie in Frage, wenn Sie empfindliche Materialien wie Fliesen bohren müssen, ohne dass unschöne Einkerbungen um das Bohrloch entstehen. Unsere Steinbohrer mit Nuten am Endstück hingegen sind die richtige Wahl, wenn Sie auf den Schlagbohrer mit SDS-Einspannsystem zurückgreifen müssen.

Zähigkeit

Nicht jeder Steinbohrer schafft es selbst mit Schlagbohrmaschine, Gesteine mit einem Bohrloch Ihrer Wahl zu versehen. Aus diesem Grund finden Sie bei uns nur robuste Steinbohrer Varianten vor, die zäh und damit so langlebig wie möglich sind, aber auch nahezu jedem Gestein die Stirn bieten können. Sollte das einmal nicht klappen, müssen Sie vielleicht auf einen Betonbohrer zurückgreifen.

Durchmesser

Unser Rosentaler Schrauben Shop liefert alle Steinbohrer, die für Bohrungen aller Art in Frage kommen – und das zu angenehmen Preisen, die auch mit kleinerem Budget gut vertretbar sind. Das Angebot reicht von 3mm Steinbohrern bis hin zu 30mm Steinbohrern, sodass es für jeden Zweck das richtige Modell zu entdecken gibt. Im Idealfall greifen Sie gleich zu mehreren Steinbohrern, um bei Ausfall eines Bohrers zumindest einen Ersatz parat zu haben.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Steinbohrer

Wenn Sie sehr breite Bohrlöcher in Gestein einbringen müssen, reicht ein Steinbohrer wie aus unserem Shop natürlich nicht mehr aus: In diesem Fall kann zur sogenannten Bohrkrone gegriffen werden, die wie eine Art Glocke aufgebaut ist.

Sie sägt ein Loch in das Gestein, das ihrem Durchmesser entspricht – und ist in verschiedenen Größen erhältlich. Mit dem herkömmlichen Schlagbohrer oder einer Bohrmaschine kann sie allerdings nicht verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.